MeCuM family
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Back-Up-Einrichtung im Betreuungsfall

das ist ein Projekt aus Studienzuschüssen. Die Back-Up-Einrichtung im Betreuungsfall wird durch die Firma PME Familienservice angeboten und von der Fachschaft koordiniert.

Es stehen für die Studierenden jährlich 20.000 € aus Studienzuschüssen zur Verfügung, das entspricht etwa 133 Tagen à 150 Euro (Kosten pro Kind pro Tag bei PME). Je nach Anzahl der Bewerber, kann ein Studierender dann einen Berechtigungsschein für mehrere Back-Up-Tage erhalten (für 2017 z.B. 3 Scheine pro Familie und Jahr).

Es gibt für Studierende der Human- und Zahnmedizin an der LMU die Möglichkeit, in dringenden Situationen wie Prüfungstagen, Ausfall der Tagesmutter o.ä. eine kostenlose Notfallkinderbetreuung über die Kita Münchner Kindl in Anspruch zu nehmen:

Adresse: Burgstraße 6 80331 München
Telefon (bitte einen Tag vorher anmelden): 089 – 24 23 16 00

Voraussetzungen für die Nutzung der Kindertagesstätte:

  • Eltern sind als Studierende der Human- oder Zahnmedizin an der LMU München immatrikuliert (auch Vorklinik)
  • Betreuung für eigene Kinder
  • Alter der Kinder 0-12 Jahre

Den Berechtigungsschein für eine Betreuung gibt es beim Arbeitskreis "Studieren mit Kind" der Fachschaft Humanmedizin. Einfach eine Mail an medi-eltern@fachschaft-medizin.de mit dem Tag der Betreuung, und zur Bestätigung der Berechtigung ein Foto vom Studentenausweis/Immatrikulationsbescheinigung und der Geburtsurkunde vom Kind.